• Schweizerisches Nationalmuseum
  • Schweizerisches Nationalmuseum
  • Schweizerisches Nationalmuseum
  • Schweizerisches Nationalmuseum
 
zurück

Sammlungszentrum

 

Ansprechpartner

 

Sammlung

Das Schweizerische Nationalmuseum besitzt eine einzigartige Sammlung zur Kulturgeschichte und zum Kunsthandwerk der Schweiz von den Anfängen bis in die Gegenwart. Die Sammlung umfasst über 860‘000 Objekte und ist in 14 Sammlungsbestände unterteilt. Die Sammlungen bilden die Quellen und den Ausgangspunkt der Forschungs- und Ausstellungstätigkeit.

Zur Sammlung Online

Organisation

Organisation, Aufgaben und Kompetenzen des Schweizerischen Nationalmuseums regelt das Bundesgesetz über die Museen und Sammlungen des Bundes (MSG) vom 12. Juni 2009. Seit Inkrafttreten am 1. Januar 2010 ist das SNM, das sich aus dem Landesmuseum Zürich, dem Château de Prangins, dem Forum Schweizer Geschichte Schwyz und dem Sammlungszentrum Affoltern am Albis zusammensetzt, eine öffentlich-rechtliche Anstalt mit eigener Rechtspersönlichkeit, die sich selber organisiert und eine eigene Rechnung führt.

Gemäss MSG untersteht das SNM der Aufsicht des Bundesrats, der seine Aufsichtsfunktion insbesondere durch die Wahl des Museumsrats, die Genehmigung des Geschäftsberichts sowie durch die Entlastung des Museumsrats ausübt. Der Bundesrat definiert in der Regel für vier Jahre die strategischen Ziele des SNM, deren Erreichung jährlich überprüft wird.

Die Organe des SNM sind gemäss Museumsgesetz der Museumsrat, die Geschäftsleitung und die Revisionsstelle. Die Finanzierung des SNM legt das Parlament alle vier Jahre über die Kulturbotschaft fest, zuletzt Ende 2015 für die Periode 2016–2020.

Museumsrat

Gemäss Bundesgesetz über die Museen und Sammlungen des Bundes sorgt der Museumsrat für die Umsetzung der vom Bundesrat vorgegebenen strategischen Ziele und erstattet Bericht über deren Erreichung.

Hintere Reihe, v.l.n.r:

Pio Pellizzari (Mitglied bis Dezember 2018, Leiter Schweizerische Nationalphonothek in Lugano), Fulvio Pelli* (Mitglied, Rechtsanwalt und Notar), André Holenstein (Mitglied, ordentlicher Professor Universität Bern)

Vordere Reihe, v.l.n.r:

Marie-France Meylan Krause (Mitglied, Direktorin des BIBEL+ORIENT Museums an der Universität Fribourg), Sandrine Giroud* (Mitglied, Anwältin und Direktorin der Fondation pour le droit de l'art in Genf), Tim Guldimann (Präsident, Politikwissenschaftler, Diplomat und Politiker), Ladina Heimgartner* (Vize-Präsidentin, Direktorin der Radiotelevisiun Svizra Rumantscha und stellvertretende Generaldirektorin SRG), Stefano Stoll (Mitglied, Direktor des Festivals Images und Ausstellungsmacher)

Im Bild abwesend

Sonia Abun-Nasr (Leiterin der Kantonsbibliothek Vadiana in St. Gallen)

*Mitglieder des Finanzausschusses

Geschäftsleitung

Gemäss Museumsgesetz ernennt der Museumsrat, unter Vorbehalt der Genehmigung durch den Bundesrat, die Direktorin oder den Direktor des Schweizerischen Nationalmuseums und, auf Antrag der Direktorin oder des Direktors, die übrigen Mitglieder der Geschäftsleitung. Die Direktorin oder der Direktor steht der Geschäftsleitung vor, ist für die operative Führung des Schweizerischen Nationalmuseums verantwortlich, stellt das Personal ein und vertritt die Institution nach aussen.

v.l.n.r:

Dr. Heidi Amrein (Chefkuratorin), Beat Högger (Geschäftsführer Museumsbetrieb), Dr. Andreas Spillmann (Direktor), Helen Bieri Thomson (Geschäftsführerin Château de Prangins), Markus Leuthard (stv. Direktor und Geschäftsführer Sammlungszentrum), Barbara Meglen (Direktionsassistentin)

* Mitglied der Geschäftsleitung
** Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung

Bildarchiv

Das Bildarchiv ist die Fotodokumentationsstelle des Schweizerischen Nationalmuseums. Archiviert werden hauptsächlich Bilder von Sammlungsobjekten, Ausstellungen, Architekturen und Veranstaltungen. Bei Bestellungen benötigen wir konkrete Angaben zum Bild und zum Verwendungszweck. Unsere Leistungen sowie der Erwerb von Nutzungsrechten sind kostenpflichtig.

Zum Bildarchiv

Bibliothek

Die öffentlich zugängliche Bibliothek des Schweizerischen Nationalmuseums präsentiert in ihren Schwerpunkten Kulturgeschichte, Geschichte und Kunstgeschichte aktuelle Ausstellungskataloge und neueste Zeitschriftenhefte. Die Museumsbibliothek bietet attraktive Arbeitsplätze mit Blick auf die Limmat und den Platzspitzpark, im Sommerhalbjahr ist der Balkon geöffnet.

Der Bestand umfasst rund 85‘000 Einzelpublikationen sowie 700 laufende Zeitschriften.

Alle Bestände sind über den Katalog www.nebis.ch such- und bestellbar.

Zur Bibliothek

Studienzentrum

Zum öffentlichen Studienzentrum gehören die Studiensammlungen, die Bibliothek mit Lesesaal, das Bildarchiv und die Sammlungsdokumentation. Die Konsultation von Objekten und Dokumenten ist nur vor Ort und auf vorgängige Anfrage möglich. Für Gruppen steht auf Anmeldung ein Studienraum zur Verfügung.

Zum Sudienzentrum

Studiensammlung Textilien | © Schweizerisches Nationalmuseum
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Newsletter

Einmal im Monat berichten wir über neue Ausstellungen und aktuelle Veranstaltungen.

Newsletter abonnieren

Magazin

Unser Magazin informiert Sie über Ausstellungen und Publikumsangebote und vermittelt Einblicke in die vielschichtige Museumsarbeit. 

Magazin kostenlos abonnieren